CleanMem

CleanMem 2.1.1

Gibt von Windows nicht mehr benötigten Hauptspeicher frei

Vorteile

  • belastet das System nicht
  • läuft zuverlässig im Hintergrund
  • wirkungsvoll

Nachteile

  • nichts Erwähnenswertes

Herausragend
8

Von Programmen nicht mehr benötigter Hauptspeicher bleibt häufig für andere Anwendungen gesperrt. CleanMem startet jede Viertelstunde oder per Knopfdruck einen Putzdurchlauf und macht den ungenutzten RAM-Anteil verfügbar.

CleanMem startet auf Wunsch mit Windows und platziert sich im Tray-Bereich der Taskleiste. Ein im Symbol angezeigter Prozentwert informiert über den verfügbaren Anteil des Hauptspeichers. Automatisch jede Viertelstunde oder per rechtem Mausklick putzt CleanMem den Speicher frei.

Auf Wunsch blendet die Software einen kleines Infofenster mit zusätzlichen Angaben zu laufenden Prozessen, zur Speichergesamtgröße sowie einen Aktivierungsknopf für manuelle Putzdurchläufe ein. In den Optionen stellt man die Anzeigeeigenschaften der Software ein.

Fazit
CleanMem sorgt gerade im Windows-Intensivbetrieb für höhere Leistung. Im Gegensatz zu vielen ähnlichen Helfern belastet die Freeware das System nicht und greift für die zyklische Reinigung auf Windows-Systemkommandos zurück.

CleanMem

Download

CleanMem 2.1.1

Nutzer-Kommentare zu CleanMem